Ferienwohnung Sembdner         Urlaub in der Sächsischen Schweiz


Hier einen Überblick über die Region:

Sächs. Schweiz

Struppen
Pirna
Umland

Links
Elbtal mit Schaufelraddampfer Das Herz der Sächsischen Schweiz ist der gleichnamige Nationalpark - wenn sie mich fragen, zweifelsfrei einer der schönsten Deutschlands.

bizzare Sandsteinlandschaft Wenn Sie eigentlich Ferien am Meer machen wollten, dann kommen Sie etwa 100 Millionen Jahre zu spät, denn das Meer gibt es heute nicht mehr. Als der Wasserspiegel zum Ende der Kreidezeit sank, blieb nur eine Landschaft aus Sandstein übrig. In den folgenden Jahrtausenden wurde die Oberfläche von der Natur bearbeitet - wilden Flüsse gruben sich canyonartig tief in das Gestein, Wind und Wetter trugen große Flächen ab und so entstand die heutige Landschaft mit ihren bizarren Sandsteinfelsen, großen Tafelbergen, ruhig dahinfließenden Flüssen und wunderschönen Vegetation ...

In der Sächsischen Schweiz gibt es viel zu erleben:

Wanderer bei der Rast Die wohl schönste und beliebteste Möglichkeit, sie in der Natur mal wieder 'auszutoben' ist wohl das Wandern. Und dazu hat man auf fast 400 km² sehr viel Platz ... Dazu stehen ihnen viele Landschaftlich schöne Wanderrouten zur Verfügung, oder sie gehen einfach drauf los. Sie werden diese Landschaft mit all ihren Schönheiten kennen (und lieben) lernen. Die Wege führen durch dichte Mischwälder, weite Wiesen, über abstrakte Felsen und durch idyllische Dörfer. Blick auf die Bastei
Wandern sie zur Barbarine, schlängeln sie sich durch die Schwedenlöcher, machen sie eine Rast auf dem Kuhstall, genießen sie die Aussicht von der Bastei.

Elbe mit Schaufelraddampfer vor Rathen Eine andere beliebte Möglichkeit ist das Fahrrad. Besonders entlang der Elbe bietet sich auf den neuen Elbradwegen eine Fahrt an, z.B. von Struppen bis Dresden mit dem Rad - und auf dem Rückweg benutzt Festung Königstein im Abendrot man den Weg übers Wasser - eine Fahrt auf den restaurierten Schaufelraddampfern der 'Weißen Flotte' lässt von vergangenen Zeiten träumen. Auf dem Weg durch das Elbtal lernt man die Region auf eine sehr gemütliche Art kennen. Die Dampfer halten an allen Sehenswürdigkeiten entlang der Elbe: Dresden, Pirna, Rathen mit seiner Naturfelsenbühne und Schöna mitten im Nationalpark.

Blumenpracht mit Lilienstein im Hintergrund Freeklimbing ist ein beliebter Extremsport - bei der Umgebung kein Wunder Für alle, die es etwas extremer wollen, lohnt sich eine Kletterausrüstung. Die unvergleichlich schöne Landschaft des Elbsandsteingebirges bietet dem Klettersportler sowohl atemberaubende Kulisse als auch Herausforderungen - gute Gründe, hier einmal selbst "Hand anzulegen". Angesichts der bizarren, felsigen Vielfalt des Sandsteins ist wohl auch für das "Kletterpublikum" leichter nachzuvollziehen, dass Klettern nicht nur heißt, Schwierigkeiten zu überwinden, sondern durchaus etwas mit Genuss zu tun hat, etwa wegen dieses einzigartigen Naturerlebnisses, das es in keiner Kletterhalle gibt.